Die Motorrad-Führerscheinklassen ab 19. Jänner 2013

Klasse AM

Welche Kraftfahrzeuge darf ich mit dieser Klasse lenken?

Klasse AM Code 79.01: Einspurige und dreirädrige Mopeds mit max. 50 ccm Hubraum bei Hubkolbenmotoren und max. 45 km/h Bauartgeschwindigkeit sowie elektrisch angetriebene Scooter über 600 W Motorleistung oder über 25 km/h Bauartgeschwindigkeit

Klasse AM Code 79.02: Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer Leermasse von max. 350 kg, Bauartgeschwindigkeit max. 45 km/h, max. 50 ccm Hubraum bei Fremdzündungsmotoren oder max. 4 kW (5,4 PS) für andere Motortypen

Welche Bestimmungen gelten für das Mindestalter?
Wann bekomme ich den Führerschein?
Wann kann ich mit der Ausbildung beginnen?

Ausstellung des Führerscheins mit dem Einverständnis der Erziehungsberechtigten ab dem 15. Geburtstag, sonst ab dem 16. Geburtstag;
Ausbildungsbeginn ab 14 1/2 bzw. 15 1/2 Jahren

Im EU/EWR-Ausland wird der Führerschein erst am dem 16. Geburtstag anerkannt

Welche Ausbildung ist in Theorie und Praxis vorgeschrieben?

Theorieausbildung sechs Lektionen
Fahrausbildung acht Lektionen, davon mindestens zwei im Straßenverkehr, jeweils mit dem entsprechenden Fahrzeug. Max. acht Lektionen dürfen pro Tag vermittelt werden

Soll die Klasse AM für Mopeds und Leichtkraftfahrzeuge gelten, ist die Ausbildung am Übungsplatz mit beiden Fahrzeugen erforderlich. Die Schulung im Straßenverkehr erfolgt mit dem Moped

Welche Prüfungen muss ich absolvieren?

Fragebogen oder Computertest. Bei der Theorieprüfung ist zusätzlich ein Bogen mit Fragen zum vierrädrigen Leichtkraftfahrzeug zu beantworten, wenn die Klasse AM für Mopeds und Leichtkraftfahrzeuge gelten soll

Keine Fahrprüfung, aber "Nachweis ausreichender Fahrzeugbeherrschung"

Welche Bedingungen müssen die Übungsfahrzeuge erfüllen?

Jedes Moped ist unabhängig von der Art des Motors und der Kraftübertragung als Übungsfahrzeug geeignet

Jedes vierrädrige Leichtkraftfahrzeug ist als Übungsfahrzeug geeignet

Muss ich eine Mehrphasenausbildung absolvieren?
Welche Inhalte sind dabei vorgeschrieben?
Gibt es eine Probezeit?

Keine Mehrphasenausbildung
Keine Probezeit; die 0,1-Promille-Grenze gilt dennoch bis zum 20. Geburtstag

Welche Bestimmungen gelten, wenn ich diese Klasse auf eine höherwertige Klasse ausdehnen möchte?

Die Klasse AM ist in jeder anderen Führerscheinklasse automatisch enthalten
Eine Ausbildung für die Klasse AM wird aber bei keiner anderen Ausbildung angerechnet

Gibt es noch andere Bestimmungen, die zu beachten sind?

Die Erteilung der Lenkberechtigung und die Ausstellung des vorläufigen Führerscheins erfolgt durch die Behörde
Wird die Klasse AM ab dem 20. Geburtstag beantragt (nicht erteilt!), ist ein ärztliches Gutachten erforderlich

Wird die Lenkberechtigung der Klasse AM nur für eine der beiden Fahrzeugkategorien erworben, ist der entsprechende nationale Zahlencode am Führerschein vermerkt

Die Ausbildung für die Lenkberechtigung der Klasse AM ist auch bei den Autofahrerklubs möglich,
der Theoriekurs darf außerdem auch von Schulen abgehalten werden

Der Umtausch eines vorhandenen nur in Österreich gültigen Mopedausweises in einen international gültigen Führerschein der Klasse AM erfolgt auf der Behörde