Verkehrsminister Norbert Hofer präsentiert das vorgeschlagene Schild, mit dem die betreffenden Ampeln gekennzeichnet werden sollen.

Rechtsabbiegen bei Rot

Ab 1. Jänner 2019 startet an drei ausgewählten Kreuzungen in Linz ein einjähriger Probebetrieb, trotz roter Ampel rechts abzubiegen. Die betreffenden Ampeln werden laut Ministerialentwurf mit einer Tafel mit grünem Pfeil auf weißem Hintergrund gekennzeichnet. Die Umsetzung erfolgt über eine Novelle der Straßenverkehrsordnung.

Die Kreuzungen für den Pilotversuch in Linz:

  • Weißenwolffstraße / Garnisonstraße / Derfflingerstraße / Nietzschestraße (Kaplanhofviertel)
  • Wiener Straße / Ennsfeldstraße (Stadtteil Ebelsberg)
  • Dornacher Straße / Johann-Wolhelm-Klein-Straße (Stadtteil St. Magdalena)

An jedem Standort erfolgen eine Vorher- und eine Nachher-Erhebung an unterschiedlichen Wochentagen und Tageszeiten. Ergänzend zur Videoerhebung wird eine Reisezeitmessung durchgeführt, um mögliche Auswirkungen im Straßennetz zu berücksichtigen. Dazu werden Nutzungshäufigkeit, Anhalte-Bereitschaft, Ausweichverhalten sowie potenzielle Konfliktsituationen zwischen den Verkehrsteilnehmenden analysiert und ausgewertet.