Datenarchivierung

Der Massenspeicher des digitalen Tachografen muss alle 90 Tage, die Fahrerkarten alle 28 Tage ausgelesen werden. In Österreich sind die Daten mindestens zwei Jahre aufzubewahren. Unternehmen mit Angestellten sind verpflichtet, die ausgelesenen Daten einzusehen und auf Verstöße gegen gesetzliche Regelungen zu prüfen. Fahrer die sich nicht an die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten halten, sind zu belehren. Zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften benötigt man eine entsprechende Infrastruktur, bestehend aus Hard- und Software. Ob Sie sich dabei für eine lokale Lösung oder eine WEB basierende Lösung entscheiden ist Geschmackssache. Nachfolgend stellen wir Ihnen die meistverwendeten Produkte vor, für darüber hinausgehende Informationen kontaktieren Sie uns bitte.